Home
Startseite
Enkel
Denksport
Übungsaufgaben
Freunde
 Übersicht
Seniorenclub
  Übersicht
Verweise
 Linkliste

Spezielle Tipps         Zurück zu Knorrig
 Neu (Für die IG Internet 1)   Windows 10   Internet   Computerprobleme   Interessantes 

 Neu (Für die IG Internet 1)


 Windows 10 (Creator Update März und Oktober 2017)
31.10.17 Wichtig?
Sicherheitseinstellungen prüfen Einstellungen ([WIN] +[i]) => Datenschutz => Alle Punkte der linken Spalte prüfen und Unnötiges deaktivieren.
Problembehandlung aufgewertet Einstellungen ([WIN] +[i]) => Update und Sicherheit => Problembehandlung
Windows Defender Windows Defender ist jetzt "Sicherheitscenter". Mit der "Erweiterten Prüfung" ist ein kompletter Malwarescan nach "Herunterfahren" und späterem Neustart möglich. Weiterhin neu: Familienoptionen u.a.
Edge-Browser Neu: Tab-Übersicht, Später lesen, Flash-Blocker, eBooks und Web-Seiten (mit Texten z.B. PDF) vorlesen (mit rechter Maustaste in Text klicken, weitere Einstellungen möglich), PDF-Reader leistungsfähiger
Platz schaffen Einstellungen ([WIN] +[i]) => System => Speicher => Speicheroptimierung einschalten. Sie können auch einstellen, dass Dateien in Ihrem Download-Ordner automatisch gelöscht werden:„Speicheroptimierung“ nicht nur auf „Ein“ setzen. Zusätzlich auf „Freigeben von Speicherplatz ändern“. „Temporäre Dateien löschen…“ sowie „Löschen Sie Dateien im Ordner „Downloads“…“. „Dateien löschen, die sich länger als 30 Tage im Papierkorb befinden“ vielleicht lieber nicht markieren.
Werbefreier Explorer [WIN] => "Explorer-Optionen" eintippen und auswählen => Ansicht => Häkchen bei "Benachrichtigungen des Synchronisierungsanbieters anzeigen" entfernen
Werbefreies Info-Center Einstellungen ([WIN] +[i]) => System => Benachrichtigungen und Aktionen => "Bei der Nutzung von Windows Tipps und Vorschläge erhalten" sowie "Windows- Willkommensseite nach Updates und gelegentlich..." deaktivieren, dann => Startseite => Geräte => Stift & Windows Ink => "Empfohlene App-Vorschäge anzeigen" deaktivieren
Werbefreies Startmenü Einstellungen ([WIN] +[i]) => Personalisierung => Start => "Gelegentlich Vorschläge im Startmenü anzeigen" deaktivieren
Werbefreier Sperrbildschirm Einstellungen ([WIN] +[i]) => Personalisierung => Sperrbildschirm => Bei "Hintergrund" "Bild" oder "Diashow"auswählen und "Unterhaltung Tipps... " ausschalten
Erpresserviren-Stopper Über Windows Defender Security Center => Viren- &Bedrohungsschutz => Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz" => "Überwachten Ordnerzugriff" einstellen => Die Liste der überwachten Ordner kann erweitert werden => Geschützte Ordner => Geschützte Ordner hinzufügen (Achtung: Die Dateien sind dann auch für den normalen Nutzer schreibgeschützt, es wird das Erstellen einer Kopie angeboten)
Energieeinstellungen einfacher erreichbar Bei batteriebetriebenen Geräten ist mit Mausklick auf das Akkusymbol unten rechts in der Startleiste ein Menü mit Energieeinstellungen aufrufbar.
Startmenü: Größe einstellbarRechte obere Ecke mit gedrückter Maustaste ziehen
Startmenü: "Acrylic"-LookDer "Acrylic"-Look stellt Objekte im Hintergrund verschwommener dar. Abschalten? [WIN]+ [i] => „Personalisierung“ => "Farben" => „Transparenzeffekte“ ausschalten.
Info-Center: Mehr InformationenBessere Übersicht, interaktive Eingriffe möglich
App "Karten" 1: Über das Ampelsymbol kann die aktuelle Verkehrslage angezeigt werden
2. Nach Aktivieren von "Windows Ink-Symbolleiste" => "Wegbeschreibung"und "Schreiben durch Berühren" kann die Routenberechnung durch Ziehen mit der linken Maustaste vom Start zum Ziel auf der Karte ausgelöst werden
App "Sticky Notes" Nach Aktivieren von "Einblicke" können z.B. email, Links, Flugdaten (nach Eingabe der Flugnummer) direkt angesprochen werden.
App "Fotos" mit Videoschnittkomponente "Story Remix"Videos werden als MP4 gespeichert     Beispiel mit "Story Remix" ansehen?
Spy-Funktionen abschaltenhttps://www.youtube.com/watch?v=J8J1UGEloGo


 Internet (einschließlich Sicherheit)
 24.01.18   Windows-Sicherheitsfunktionen kontrollieren  [WIN] => "Sicherheit und Wartung" eingeben => Gefundene App anklicken => Einstellungen bei Sicherheit und Wartung prüfen
 09.02.18 Persönliche Google - Daten einsehen und löschen    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/google-daten-loeschen-tipps-privatsphaere-datenschutz-3198399.html     https://myactivity.google.com/?product=19
26.04.15 Browser_Einstellungen - Internet Explorer  Internet/Browser_einstellungen/internet_explorer/ie_start.html
26.04.15 Browser_Einstellungen - Firefox  Internet/Browser_einstellungen/firefox/firefox_einstellung_01.html
26.04.15 Browser_Einstellungen  http://www.internet-abc.de/eltern/browsereinstellungen.php
09.04.15 Browser_Einstellungen (Firefox)https://support.mozilla.org/de/kb/erste-schritte-mit-firefox
15.05.14 Probleme mit dem Internet Explorer http://windows.microsoft.com/de-de/internet-explorer/ie-crashes-stops-working#ie=ie-9
15.05.14 IE (de)installieren http://windows.microsoft.com/de-de/internet-explorer/install-ie#ie=ie-11
08.12.13 Standort-Spionage  WLAN oder Mobilfunk: Ihr Aufenthaltsort ist bis auf wenige Meter genau zu bestimmen. => Geolokalisierung abschalten: Extras => Internetoptionen => Datenschutz => Nie zulassen, dass Websites Ihre physische Position anfordern aktivieren.
01.10.11Sicherheit: Verhaltensregeln:
1. Speichern Sie alle per E-Mail erhaltenen Dateien erst auf der Festplatte zwischen und prüfen Sie diese mit einen aktuellen Virenscanner.
2. Öffnen Sie keine an E-Mails angehängte Datei-Anlagen, wenn dafür kein Bedarf besteht. Sofern Ihr Mailprogramm HTML-Dateien beim Öffnen einer E-Mail automatisch anzeigt, sollten Sie diese Funktion, falls möglich, deaktivieren.
3. Deaktivieren Sie die automatische Ausführung von Makros (EXTRAS – MAKROS – SICHERHEIT) in Office. Sie werden dann immer, wenn Sie ein Dokument öffnen, gefragt, ob die darin enthaltenen Makros gestartet werden sollen.
4. Versenden Sie Word-Dokumente nach Möglichkeit immer in RTF (Rich Text Format). In RTF-Dateien werden keine Makros übernommen, so dass Makro-Viren keine Chance haben. Alle gängigen Textverarbeitungen unterstützen das Speichern und Laden von RTF.
5. Bei einer ungewöhnlichen E-Mail mit Datei-Anhang sollten Sie beim Versender nachhaken, ob diese wirklich von ihm stammt, bevor Sie diese öffnen.
6. Installieren Sie regelmäßig Updates (beispielsweise von Microsoft), in denen Sicherheitsprobleme beseitigt werden.
Auf vielen PCs ist ein Anti-Viren-Scanner installiert, der aber leider nicht benutzt wird. Die meisten Programme bieten ein Wächter-Modul, das bei jedem Start des Computers geladen wird und automatisch nach Viren Ausschau hält.
7. Halten Sie Ihren Anti-Viren-Scanner up to date und nutzen Sie die Updates der Antiviren-Programme (meist kostenlos im Internet).
8. Wenn Sie Programme aus dem Internet herunterladen, lassen Sie besondere Vorsicht walten. Vergewissern Sie sich vor dem Download, ob die Quelle vertrauenswürdig ist. Bevor Sie neue Software aus dem Internet ausprobieren, sollten Sie in jedem Fall einen aktualisierten Virenscanner einsetzen.
9. Erstellen Sie rechtzeitig eine Nothilfe-CD. Mit dieser Nothilfe-CD können Sie Ihren PC starten, wenn dazu benötigte Dateien auf der Festplatte zerstört oder gelöscht worden sind.
10. Erhöhen Sie die Sicherheit mit Desktop-Firewalls. Desktop-Firewalls können zwar nicht vor der Vireninfektion schützen, Sie können aber den Schaden verringern, den ein Virus oder Trojaner anrichten kann.
11. Der Einsatz von Anti-Viren-Software sollte selbstverständlich sein, wenn der PC mit dem Internet verbunden ist. Da nicht jede Software alle Viren findet, bietet es sich durchaus an, unterschiedliche Programme auf die Jagd zu schicken. Nutzen Sie dafür die kostenlosen Online-Dienste zur Viren-Erkennung aus dem Internet.
15.12.10Laut einer aktuellen Studie von Stamps.com planen 54 Prozent der Einzelhändler, in diesem Jahr auch soziale Netzwerke zu nutzen, um die Verbraucher zu erreichen. Gerade weil der Weihnachtseinkauf via mobile Geräte und Social Media-Webseiten so "in" zu sein scheint, sollten Verbraucher wissen, wie sie sich vor Betrügereien der Internetkriminellen schützen können. Sicherheitsexperte BitDefender hat nachfolgend die wichtigsten Tipps zusammengefasst:
Vorsicht bei zu kleinen Displays: Der kleine Bildschirm auf mobilen Endgeräten erschwert häufig die Sicht auf eine vollständige URL. Auch wenn ein Link mit einem legitimen Shop-Namen beginnt, kann letztlich eine schädliche Webseite dahinterstecken.
Nachrichten unbekannter Absender ignorieren: User sollten keinen Links folgen, die sie über eine Kurznachricht etc. eines unbekannten Absenders auf Social Media-Webseiten erhalten.
Niemals private Informationen preisgeben: Private Informationen wie Konto- oder Kreditkartennummern sollten privat bleiben und nicht an unbekannte Dritte weitergegeben werden. Insgesamt sollten Nutzer von Social Media-Plattformen strenge Privatsphäre-Einstellungen auswählen.
Keinen "Empfehlungs-Links" folgen: Einige soziale Netzwerke bieten eine Fülle an Geschenkvorschlägen. Mehr als 50 Prozent empfehlen ein Produkt oder eine Dienstleistung mittlerweile mittels Social Media-Webseiten. Trotzdem sollten Nutzer solche Links meiden, da viele Hacker diese Methode für ihre Zwecke ausnutzen.
Keine Einkäufe über öffentliches Wi-Fi: Insbesondere von unterwegs sollten User davon absehen, persönliche Daten wie Benutzernamen, Kennwörter etc. einzugeben. Denn gerade auf offene Netze können Hacker leicht zugreifen. Grundlegend gilt es, darauf zu achten, dass die Angabe "HTTPS" in der URL erscheint.
Keine Spenden an zweifelhafte Organisationen: Cyberkriminelle fälschen immer häufiger auch Webseiten von Wohltätigkeitsorganisation, um an Bankdaten oder unmittelbar an Spenden zu gelangen und diese auf ihr Konto zu überweisen. Es ist ratsam, im Vorhinein genau zu recherchieren und so sicherzustellen, dass die Spende einer renommierten Wohltätigkeitsorganisation zukommt.
10.10.10 Über Ausführen mrt.exe starten um Malware zu entfernen
06.09.10InPrivate als Grundeinstellung: Desktop: IE-Verknüpfung-Eigenschaften-Zielangabe um -private ergänzen (außerhalb der Anführungszeichen)


 Computerprobleme
 10.02.18   Blockierte Druck-Jobs abbrechen  [WIN]+[R] => "services.msc" eingeben [Enter] => Rechtsklick auf "Druckwarteschlange" und dann im Kontextmenü "Beenden". Klick auf "Start/Computer" und im nächsten Fenster den Ordner "C:\Windows\System32\spool\ PRINTERS" öffnen und alle darin enthaltenen Dateien löschen. Dann muss über die Diensteverwaltung durch Rechtsklick auf "Druckwarteschlange" wieder "Starten" aktiviert werden, damit der Drucker wieder einsatzbereit ist.
 09.02.18 Software mit Systemrechten ausstatten http://winfuture.de/videos/Software/So-stattet-man-Windows-Software-mit-Systemrechten-aus-16174.html
 13.01.18   cmd.exe vom Sperrbildschirm als Systemadministrator ausführen (Button "Erleichterte Bedienung" )  Im Verzeichnis \Windows\system32 die utilman.exe um, z.B. in utilman1.exe umbenennen. Eine Kopie der cmd.exe in in utilman.exe umbenennen. Beim nächsten Start der "Erleichterten Bedienung" wird die cmd.exe mit Sytemrechten ausgeführt. Achtung: Fehler können schwerwiegende Auswirkungen haben!
 22.12.17 Erweiterte Startoptionen rufen (Windows 10) Bei gedrückter Umschalt-Taste auf "Ein/Aus" klicken => "Neu starten" => "Option auswählen" => "Erweiterte Optionen" => "Starteinstellungen" => "Neu starten". Nach dem Neustart die gewünschte Option auswählen.
 11.11.17 Abgesicherter Modus nicht aufrufbar (Tastaturprobleme) 1.Tastatur an die klassische PS/2-Buchse (Kennfarbe lila).
Oder: 2.Windowsstart wie gewohnt. Über START/AUSFÜHREN msconfig rufen. Klicken auf START und Häkchen bei ABGESICHERTER START. Nach Windows-Reparatur Häkchen entfernen Windows neu starten. Sonst: Im abgesicherten Modus starten: + (vor Windows 8 nur )
22.02.17 Windows 7 versucht ständig neue Updates zu installieren. Beim Neustart über F8 "Abgesicherter Modus" rufen. Eingabeaufforderung mit Administratorrechten über "Start/Alle Programme/ Zubehör" nutzen. Nacheinander folgende Befehle eingeben und jeweils mit Enter bestätigen: "net stop wuauserv" und "net stop bits". Dann im Ordner "C:\Windows\SoftwareDistribution" alle enthaltenen Dateien und Ordner löschen. PC neu starten.
09.02.17 Programm eingefroren: "resmon" > [Enter] > Registerkarte "CPU" > eingefrorenes Programm ist rot gekennzeichnet > rechte Maustaste > Kontextmenü "Warteschlange analysieren" > unterster Eintrag ist für das Einfrieren verantwortlich > Markieren > "Prozess beenden".
20.10.16 Windows Features aktivieren/ deaktivieren [Windows] + [R] => optionalfeatures eingeben (Vorsicht!!! Im Zweifelsfall erst informieren!)
18.08.15 Autostart entrümpeln mit msconfig Nutzen Sie msconfig über [Windows]+ [R] => Registerkarte "Dienste" ==> Häkchen vor "Alle Microsoftdienste ausblenden" setzen ==> Häkchen vor entbehrlichen Diensten entfernen (Vorsicht!!! Im Zweifelsfall erst informieren!)
Autostart entrümpeln mit Tool "autoruns" Einträge auf Registerkarte "Everything" über Options "Hide Microsoft entries" begrenzen. Auf Registerkarte "Logon" wechseln, hier ist nichts systemkritisch, Häkchen können entfernt werden. (PC-welt 9/2015, S. 33)
Zeitplan für Defragmentierung ändern„ Start“ - „Alle Programme“ - „Zubehör“ -„Systemprogramme“ - „Defragmentierung“ - „Zeitplan konfigurieren" - „Datenträger auswählen“ -Häkchen vor den Partitionen enternen
31.12.14 Langsame Start- und Abmelde-VorgängeWindows 7 und Vista: „Systemsteuerung“ - „System und Sicherheit“ - „System“. Benutzer von Windows 7 öffnen die „Systemsteuerung“ mit Windows-Taste + x. -links auf „Leistungsinformationen und -tools“ - „Weitere Tools“ - „Leistungsprobleme“ - aufgelistete Problem - Dialogfeld mit Informationen
23.10.14 Arbeitsspeicher prüfen Datei MdSched.exe im Verzeichnis C:Windows/System32 nutzen. (Achtung:Computer muss neu gestartet werden.)
23.10.14 Wo ist der Ordner Startmenü? (Vista) C:\Users\Edel\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu bzw. C:\Users\Default\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu bzw. C:\Users\Helga\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu (Users kann auch Benutzer heissen)
16.08.14 Administrator-Konto aktivieren   Falls aus Sicherheitsgründen das Administrator- Konto deaktiviert wurde: „Start“, „Alle Programme“ und „Zubehör“ oder „cmd.exe“ rufen. Die „Eingabeaufforderung“ mit der rechten Maustaste anklicken und im Kontextmenü „Als Administrator ausführen“ wählen. Sicherheitsabfrage => „Ja“ => in die Eingabeaufforderung „net user Administrator /active“ eingeben und Enter. Nach Neustart Administrator- Konto .
10.12.12 Problemberichte und -lösungen   [Windows] => systemsteuerung => Problemberichte und -lösungen => Ursache des Fehlers und Lösungen im Internet suchen.
 14.01.12 Beschädigte Systemprogramme: SFC einsetzen, um Bootprobleme durch beschädigte Systemprogramme auszuschließen. Kommandozeile (nach cmd): Eingabe von: SFC /SCANNOW.
01.12.12 Verhindern der automatischen Ausführung eines Programms beim Starten von Windows Sie können die Computerleistung verbessern, indem Sie nicht benötigte Programme vor dem automatischen Ausführen hindern, wenn Sie Windows starten. Folgen Sie diesen Anweisungen: 1. Klicken Sie zum Öffnen auf Windows Defender. 2.Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras und dann auf Software-Explorer. 3. Klicken Sie im Dialogfeld Kategorie auf Autostartprogramme. 4. Wählen Sie das Programm aus, die Sie am Ausführen hindern möchten, und klicken Sie dann auf Deaktivieren. 5. Klicken Sie auf Ja, um zu bestätigen, dass Sie das Programm nicht ausführen möchten. 6. Wiederholen Sie die Schritte 4 und 5 für jedes Programm, das nicht ausgeführt werden soll. (Aus Windows Hilfe)
30.11.12 Automatische Defragmentierung deaktivieren  [Windows] =>Alle Programme => Zubehör => Systemprogramme => Defragmentierung => Zeitplan konfigurieren bzw. Planung aktivieren.
23.11.12 Systemstart entrümpeln Nutzen Sie msconfig über [Windows]+ [R] => Registerkarte Systemstart: Haken des Systemstartelements .. Programm wird beim Start geladen oder nicht geladen. Spalte Befehl:Hinweis auf das Programm. Registerkarte Dienste: Nur Dienste der Fremdhersteller sehen: Diese Option markieren => alle wichtigen Windows-Dienste werden ausgeblendet. (Bei Problemen im abgesicherten Modus mit msconfig wieder aktivieren) ((msconfig erreicht man auch über Start- Alle Programme - Zubehör - Eingabeaufforderung [Als Administrator ausführen]))
02.11.12 Einträge in der Registry manuell löschen   Über WIN + R "regedit" rufen, Taste F3 drücken, Namen (oder Teil davon) des gelöschten Programms eingeben. Betreffenden Eintrag mit der rechten Maustaste anklicken und Löschen. (Eventuell gibt es mehrere Einträge zum Löschen)
21.12.11Informationen über Programme, Prozesse ...
http://www.processlibrary.com/de/directory/files/hwsetup/75026/
21.12.11Informationen über Programme, Prozesse ...
http://www.file.net/prozess/hwsetup.exe.html
16.12.11 WLAN-Kennwort herausfinden (Windows 7 bzw. Vista)   Systemsteuerung:"Netzwerk und Internet" und anschließend "Netzwerk- und Freigabecenter" dann "Drahtlosnetzwerke verwalten". Rechte Maustaste auf Ihre WLAN-Verbindung und "Eigenschaften". Register "Sicherheit" und Option "Zeichen anzeigen" aktivieren. WLAN-Kennwort im Klartext angezeigt.
05.12.11 Systeminformationen   Über WIN + R "Ausführen" rufen, dxdiag eingeben. Sie erhalten Systeminformationen.
03.12.11 DLL-Probleme lösen  Über WIN + R "Ausführen" rufen, msinfo32 eingeben. In den aktuellen Systeminformationen erhalten Sie Informationen über die DLL-Dateien.
11.11.11 Dateien von abgestürzten Anwendungen retten  Über STRG + UMSCHALT + ESC Task-Manager rufen - Register "Leistung" und den "Ressourcenmonitor" wählen - Im Bereich "CPU" ist der abgestürzte Prozess rot dargestellt. Mit rechter Maustaste den Befehl "Warteschlange analysieren" wählen. Im Fenster werden Prozesse anzeigt. Häufig können Sie analysieren, warum die Anwendung nicht reagiert. Unterprozess beenden, Anwendung weiter benutzen und die geöffnete Datei speichern, dann Anwendung neu starten.
08.10.11 Festplatte defragmentieren  Klicken Sie auf START – ALLE PROGRAMME – ZUBEHÖR – SYSTEMPROGRAMME – DEFRAGMENTIERUNG. Ihr Datenträger wird geprüft. Einstellungen beachten. USB-Sticks und Speicher-Karten sollten nicht defragmentiert werden.
25.04.11 Systendateien wiederherstellen
Mit System File Checker (Sfc) Systemdateien überprüfen und wiederherstellen. Wenn eine geschützte Datei überschrieben wurde, kopiert Sfc die ursprüngliche Version der Datei aus dem Cache-Ordner „WINDOWS\system32\Dllcache“ oder von der XP Installations-CD in das Systemverzeichnis zurück. Um Sfc zu starten, geben Sie in der Eingabeaufforderung (Start – Ausführen…) sfc /scannow ein. Nun werden die Systemdateien überprüft.
 23.02.11 Masterbootrecord unter Windows Vista einfach reparieren: Wiederherstellungskonsole aktivieren: 1.Starten Sie Ihren PC von der Vista-Installations-DVD. Evtl. vorher die Startreihenfolge Ihrer Laufwerke im BIOS ändern. 2.Klicken Sie im Begrüßungsbildschirm auf COMPUTERREPARATUROPTIONEN. 3.In den anschließend angezeigten SYSTEMWIEDERHERSTELLUNGSOPTIONEN klicken Sie auf EINGABEAUFFORDERUNG. •Mit dem Befehl BOOTREC /FIXMBR [Return] legen Sie einen neuen Master Boot Record in den ersten Sektoren der Systemfestplatte an. •Der Befehl BOOTREC /FIXBOOT legt einen neuen Vista-kompatiblen Bootsektor auf der ersten aktiven Partition des Systems an. •Der Befehl REBUILDBCD durchsucht das gesamte System nach vorhandenen Windows-Installationen und bindet diese auf Wunsch in den Vista-Bootmanager ein.
 09.02.11 Startphase für Sytemwiederherstellung nutzen. Drücken Sie während der Startphase die Taste [F8], wenn eine entsprechende Aufforderung angezeigt wird. Wählen Sie im Startmenü den Eintrag LETZTE ALS FUNKTIONIEREND BEKANNTE KONFIGURATION.
29.01.11 Temp-Verzeichnis suchen
Start - Ausführen ([Windows] + [R]) und %TEMP% eingeben
 08.01.11 Aufruf des BIOS-Setup Kurz nach dem Start Ihres PC eine bestimmte Taste bzw. Tastenkombination drücken. Welche, wird normalerweise am Bildschirm angezeigt, z.B. "Press [F1] to enter SETUP oder Press [DEL] to enter SETUP". Sonst probieren Sie die folgenden Tasten aus: [ALT],[ESC], [STRG] oder [DEL].
 22.01.11 Fehlermeldungen deuten
http://support.microsoft.com/gp/errormessage


 Interessantes
 15.03.18   Externe Datenträger (Aktion bei automatischer Wiedergabe einstellen):  "Systemsteuerung" => "Automatische Wiedergabe" => Unter Wechseldatenträger legen Sie fest, welche Aktion ausgeführt werden soll.
 07.01.18 Windows(10)-Explorer. Alle Einträge das Kontextmenüs anzeigen lassen Beim Rechtsklick auf gewünschten Ordner bzw. Datei die Umschalttaste gedrückt halten
 07.01.18 Windows-Kennworteingabe vermeiden (Aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen) [WIN]+ [R] =>netplwiz => Option "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" deaktivieren => "OK" => aktuelles Kennwort eingeben => Computer neu starten
 29.12.17 "Ausführen"-Befehl an Taskleiste anheften "Start" => "Windows-System". => Rechtsklick auf "Ausführen" => Im Kontextmenü wählen Sie "Mehr" (nur bei Windows 10) und "An Taskleiste anheften".
04.12.17 Autostart-Ordner unter Windows 10:   [WIN]+ [R] => "shell:startup" eingeben => Sie befinden sich dann im Autostart-Ordner des jeweiligen Nutzers und können mit Rechtsklick und löschen einen Eintrag entfernen
17.11.17Ordner im linken Exlorerfenster automatisch aktuell halten (Windows 10): [WIN]+ [E] => "Ansicht" => "Navigationsbereich"=> "Erweitern, um Ordner zu öffnen"
11.02.15 Bildschirmsperrung bei Inaktivität deaktivieren„Start“ - „Systemsteuerung“ - „Anzeige“ auf „Große Symbole“ (Windows 8/7/Vista) - „Energieoptionen“ - „Kennwort bei Reaktivierung anfordern“ -falls nicht angezeigt- „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ - „Kennwort ist nicht erforderlich“.Falls nicht aktiv: -„Zurzeit nicht verfügbare Einstellungen ändern“ - „Nein“
05.12.12CPU-Kerne besser nutzen Viele Programme nutzen die Vorteile eines Mehrkernprozessors nicht. Sie können bestimmten Prozessen auf Ihrem PC einen anderen Kern zuweisen, z.B. Antiviren-Software, Browser auf den zweiten Prozessorkern verschieben, sodass dem Hauptprogramm die volle Leistung des ersten Kerns zur Verfügung steht. Task-Manager => Prozesse (CPU0 ... erster Kern, CPU1 ... zweiter Kern usw.) => Prozess auswählen => Rechtsklick=> Zugehörigkeit festlegen
03.07.12 Netzkonfiguration ermitteln: Über Ausführen ([WIN] +[R]) den Befehl cmd eingeben, dann ipconfig /all
03.07.12 Sonderzeichen aufrufen: Über Ausführen ([WIN] +[R]) den Befehl cmd eingeben, dann charmap
02.07.12Standardwerte einstellen Über Ausführen ([WIN] +[R]) den Befehl cmd eingeben, dann computerdefaults
14.11.11Windows 7, (Vista): Virtuelle (ausländische) Tastatur: Über Ausführen ([WIN] +[R]) den Befehl OSK eingeben. Gewünschte Sprache: Systemsteuerung - Tastaturlayout.

Spezielle Tipps         Zurück zu Knorrig     Zurück zur Übersicht

08.03.2018 15:37
Knoch